Börsensoftware DAXA-Chart Privat

Die Nutzung ist auch unter Linux möglich, wenn Sie zuerst
die Windows-kompatible Laufzeitumgebung "Wine" installieren.

Chartbild von DAXA-Chart Privat unter Ubuntu Linux mit Wine
Abb.: DAXA-Chart Privat unter Linux (Ubuntu 6.10 "Edgy Eft" mit Wine 0.9.53).
 
 
Vorwort
DAXA-Chart ist ein Windows-Programm. Die 50.000 Zeilen Quellcode komplett nach Linux umzuschreiben war zeitlich nicht machbar, da die Windows-Version auch regelmäßig weitergepflegt werden soll. Daher sind wir einen anderen Weg gegangen: wir haben DAXA-Chart für Wine, der Windows-kompatiblen Laufzeitumgebung für Linux, optimiert.

Bitte zuerst Wine installieren!
Ohne Wine läuft also nichts (siehe Vorwort). Daher bitte zuerst Wine installieren.
  •  Die Homepage von Wine lautet: www.winehq.org.
  •  Die Wine-Downloadseite lautet: www.winehq.org/site/download.
  •  Die Wine-FAQ finden Sie hier: www.winehq.org/site/docs/wine-faq/index.
  •  Deutsche Wine-Infos bei Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Wine.
Falls Sie Ubuntu oder Debian nutzen, können Sie Wine auch sehr einfach über die Synaptic-Paketverwaltung aufspielen (zu finden unter "System" > "Administration").
Sie können auch auf der Konsole sudo apt-get install wine eingeben.
Oder den Anweisungen der Wine-Downloadseite folgen.

Der Virtuelle Windows-Ordner "C:\" von Wine
Wine legt unterhalb von "home\$BENUTZERNAME" einen versteckten Ordner namens ".Wine" an, darin wiederum findet sich ein Ordner Namens "drive_c". Diesen Ordner auf den Desktop ablegen, dass vereinfacht vieles. Alle in diesem Ordner liegenden Dateien können von Wine mit der Windows-Syntax "C:\..." aufgerufen werden, deshalb sollten Sie alle Windows-Programme aus vorbeugenden Kompatibilitätsgründen dorthin installieren.

DAXA-Chart downloaden und installieren
  •  Als nächstes DAXA-Chart downloaden: www.daxa-chart.de/daxchart.exe
  •  Dann DAXA-Chart in den virtuellen Windows-Ordner kopieren (siehe oben).
  •  Als nächstes die Konsole öffnen (Anwendungen > Zubehör > Terminal bei Ubuntu)
  •  Dort folgendes eingeben: wine "c:\daxchart.exe"
Für den Rest den Anweisungen des Installationsprogramms folgen, in der Regel kann alles mit "Ja" abgenickt werden.

DAXA-Chart starten
Ein direktes Starten von Windows-Programmen ist unter Linux nicht möglich, alle Windows-Programme müssen über Wine aufgerufen werden. Daher sollten Sie sich bei der Installation auf jeden Fall ein Desktop-Icon anlegen lassen, damit Sie DAXA-Chart mit einem Klick starten können.
Unter "Anwendungen" > "Wine" > "Programme" (bei Ubuntu) werden allerdings auch Einträge zum Starten des Programms hinterlegt.
Alternativ können Sie DAXA-Chart natürlich auch per Terminal starten, der Befehl würde bei einer Installation in den Standardordner wie folgt aussehen: wine "c:\daxa-chart\daxa.exe"

Letzte Feinheit: Das Desktop-Icon
Desktop-Icon 48x48 Pixel für DAXA-Chart Da DAXA-Chart über Wine gestartet wird, zeigt das Desktop-Icon das Symbol von Wine und nicht das von DAXA-Chart. Das Icon können Sie ersetzen, wenn Sie das Wine-Desktop-Icon auf Ihrem Linux-Desktop mit der rechten Maustaste anklicken, dann auf "Eigenschaften" und dann auf das Symbol klicken.
Hier können Sie zwei PNG-Icons (32x32 Pixel und 48x48 Pixel) für DAXA-Chart downloaden: www.daxa-chart.de/daxaicons.zip


Zur Downloadseite von DAXA-Chart Privat

Chartbild von DAXA-Chart Privat

Depotverwaltung und Listenauswertung

Handelssysteme für Langfristanleger

Preise der Börsen-Software

Zur DAXA-Chart-Titelseite